Berichte

Rückblick auf das Sommerkonzert

- 29.07.2019

Kühl und ohne Sonne präsentierte sich das Aischfelder Wetter am Sonntag 28. Juli als es wieder hieß „Sommerkonzert des Reutiner MGV.“ Davon ließen sich Sänger und Gäste aber nicht abhalten, denn fehlt die Sonne singt man in der „Sonne“ und halt nicht im Biergarten. Etwas zusammenrücken und die Lautstärke runterdimmen, dann klappt das mit dem Konzert auch im gemütlichen Gasthof. So ließen sich Sänger und Gäste die Laune nicht vermiesen und genossen eine schöne Stunde mit abwechslungsreicher Chormusik. Dirigent Penalver gestaltete erneut eine bunte Mischung bekannter und neuer Lieder sozusagen quer durchs musikalische „Gemüsebeet.“ Schöne Stücke von Santiano, Udo Jürgens, den Dorfrockern oder Andreas Gabalier waren genauso dabei wie von der Gruppe die Fuenf oder dem einen oder anderen Männerchorklassiker. Unterstützt durch Markus Helm am E-Piano manövrierte Claus Penalver die Sänger durch die vierstimmigen Lieder frisch und hoch motiviert. Nach Begrüßung der Gäste durch Vorstand Michael Krapfl moderierte Schriftführer Martin Krötz das Konzert und hatte zu jedem Lied eine passende Ansage. Spätestens als die Sänger „Ich bin a Dorfkind und drauf bin I stolz, denn wir Dorfkinder sind aus gutem Holz; I bin a Dorfkind was kanns Schönres gebn, als auf am Land zu leben“ von den Dorfrockern intonierten war das Publikum in den Bann gezogen. Beim frisch einstudierten „Hulapalu“ von Andreas Gabalier war so mancher dann erstaunt, was die Reutiner an Top-Aktuellem in Petto haben.
Ein gelungener Abend für Gäste und Chor beim Sommerkonzert in der „Sonne“. Eine Tradition die man sicher weiter aufrecht halten wird.
Herzlichen Dank sagen wir allen Gästen, unserem unermüdlichen Dirigenten Claus Penalver, Markus Helm am Piano und besonders den Wirtsleuten Männle, die immer tolle und auch spendable Gastgeber sind.

...zurück